Sex, Alter!

Unter dieser billigen Aufmachung präsentieren wir heute die Alters- und Geschlechterverteilung von Pegida-Anhängern.

Wie so häufig zeigt uns das erste Schaubild etwas, was wir schon immer meinten gewusst zu haben: Pegida-Fans sind älter als durchschnittliche deutsche Facebook-Nutzer. Fünfzehn- bis Siebzehnjährige sind so gut wie gar nicht vertreten, die Altersgruppe 18 bis 24 ist unterrepräsentiert. Dafür sind die 25- bis 39-jährigen stark überrepräsentiert, und auch die noch älteren Jahrgänge haben ein gewisses Übergewicht.

Dieser Trend setzt sich fort, wenn man nach Geschlechtern filtert: nahezu eins zu eins bei den Herren, und etwas abgewandelt bei den Damen. Auffallend ist dort der große Überhang an 30- bis 39-jährigen, der Altersgruppe also, in der auch die aktuelle Pegida-Frontfrau agiert.

Apropos: eine verlässliche Statistik zum Verhältnis zwischen wahrgenommenem und tatsächlichem Alter können wir aktuell leider nicht liefern.



Während abendländische Bevölkerungspyramiden gemeinhin eher zum Kopfstand neigen, zeigt sich unter Pegida-Anhängern eine umwerfend etwas andere und recht interessante Manifestation. Wie im nächsten Schaubild ersichtlich, weist die Pegida-Pyramide eine erhebliche Schräglage auf. Vielleicht ist ja das gemeint, wenn einige Pegida-Fans vom Umsturz reden?

Die Unterrepräsentation des weiblichen Geschlechts zieht sich jedenfalls durch alle Altersgruppen. Nett von den Jungs, dass sie sich so selbstlos für die Freiheit von Frauen einsetzen, findet ihr nicht?



Mittelalte Männer und kaum Frauen also. Damit, sagen wir, kann man nun wirklich keinen Staat machen!

Daten

Vergleichsgröße ist die Gesamtanzahl der Facebook-Nutzer Deutschlands. Die Altersgruppen orientieren sich am Zensus 2011. Prozentangaben im ersten Schaubild sind relativ zum jeweiligen Filterkriterium (Gesamtmenge bzw. Geschlecht), im zweiten Schaubild relativ zur jeweiligen Gesamtmenge (Pegida bzw. Deutschland).

Quellen

Mögliche Fehlerquellen

PS: Wir wissen natürlich, dass es eigentlich 'gender' heißt. Gefühlte Wahrheit aktuell ist aber, dass der Begriff irgendwie verpönt ist.

Icons from Glyphicons Free, licensed under CC BY 3.0. Favicon from LoboStudioHamburg, licensed under CC0 Public Domain.